Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen

DFG-Graduiertenkolleg 2190

Anne Greenwood MacKinney

Anne Greenwood MacKinney

Kurzvita

seit 2016 Promotionsstudium Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

seit 2016 Gastwissenschaftlerin am Museum für Naturkunde, PAN – Perspektiven auf Natur

seit 2015 Mitglied der DFG-Forschergruppe „Die Aneignung des Weltwissens – Adelbert von Chamissos Weltreise. Materialerschließung, Transkription, Analyse” (Centrum für Naturkunde der Universität Hamburg)

2015 M.A. Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

2012 B.A. Geschichte / Deutsch, University of California, Berkeley

Die Natur registrieren: Listen und Praktiken des Auflistens in der Akkumulation und Zirkulation naturkundlicher Objekte in Berlin, ca. 1770–1850

Das Projekt untersucht im Rahmen von naturgeschichtlichen Sammlungen des frühen 19. Jahrhunderts die kleine Form der Liste, die ein wirkungsvolles Werkzeug für die unterschiedlichsten Akteure darstellte, die an der Assoziation von Naturgeschichte teilnahmen. Es nimmt sammelnde Forschungsreisenden, Museumsdirektoren, Staatsbeamten und Amateursammler in den Blick, die durch Sammlungsobjekte wie auch Objektlisten in einen gemeinsamen Handlungsraum hineingezogen wurden. Somit versucht das Projekt aufzuzeigen, wie die Erforschung der Natur ein Unterfangen war, das sich nicht allein in akademischen Forschungs- und Sammelumgebungen vollzog, sondern auch der Staatsbürokratie und den Gesetzen des Marktes unterworfen war.

← zurück