Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen

DFG-Graduiertenkolleg 2190

Narrative zwischen Fakt und Fiktion – Der Holocaust im Comic

Narrative zwischen Fakt und Fiktion – Der Holocaust im Comic
16. Oktober 2018 Florenz Gilly

Narrative zwischen Fakt und Fiktion – Der Holocaust im Comic

Ein Workshop an der Freien Universität Berlin untersucht Holocaust-Darstellungen in verschiedenen Formen des seriellen Erzählens in Bildern

Der interdisziplinäre Workshop “Narrative zwischen Fakt und Fiktion – Der Holocaust im Comic” findet am 25. Oktober in Kooperation mit dem Berliner Comic-Kolloquium an der Freien Universität Berlin statt. Gefragt wird nach den comicspezifischen Strategien, um mit Themen wie Darstellbarkeit, Erinnerung und Zeugenschaft umzugehen. Schwerpunkte bilden unter anderem die Karikaturen von Simon Wiesenthal und die Figur des Golems.

Am Vorabend des Workshops (24.10.) wird in der Bibliothek am Luisenbad eine Podiumsdiskussion mit Jörn Wendland und Ole Frahm veranstaltet.

Für mehr Informationen klicken Sie hier.

← zurück