Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen

DFG-Graduiertenkolleg 2190

Verkleinerung – Epistemologie und Literaturgeschichte kleiner Formen

Verkleinerung – Epistemologie und Literaturgeschichte kleiner Formen

Neuerscheinung des Sammelbandes bei de Gruyter
Herausgegeben von Maren Jäger, Ethel Matala de Mazza und Joseph Vogl

Kleine Formen – wie das Exzerpt, die Liste, der Aphorismus, aber auch der Scherenschnitt – sind häufig Produkte von gezielten Zurichtungen des Kleinmachens. Manche dieser Operationen sind von Zeit- und Platzknappheit erzwungen, andere folgen dem ästhetischen Eigensinn, stehen im Dienst der Formalisierung oder der Konzentration auf Partikulares. Die hier versammelten Fallstudien nähern sich den Eigenheiten solcher Kleinformen über die zugrundeliegenden Verfahren der Reduktion, Selektion, Verdichtung und Transposition. Von einem dynamisierten Formkonzept ausgehend, suchen sie Antworten auf die Fragen: Wie wird das Kleine klein? Und wie wird es Form?

→ Der Sammelband “Verkleinerung” bei de Gruyter

ISBN:
978-3-11-066761-5 (gebunden)
978-3-11-061239-4 (PDF)
978-3-11-061254-7 (EPUB)
Erscheinungsjahr: 2020
Seitenanzahl: 200
Sprache: deutsch

← zurück