Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen

DFG-Graduiertenkolleg 2190

Sprachliche und poetische Ökonomie: Ambiguität und Kleine Formen

Tagung

14/05 – 15/05/2021

Sprachliche und poetische Ökonomie: Ambiguität und Kleine Formen

Digital aus dem Literarischen Colloquium Berlin

Organisation: Florian Höllerer, Maren Jäger, Angelika Zirker

Kooperation des GRK 2190 „Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen“ mit dem Literarischen Colloquium Berlin sowie dem GRK 1808 „Ambiguität. Produktion und Rezeption“ Tübingen

Die Teilnahme ist einfach über Zoom möglich. Den Zoom-Link erhalten Sie nach einer kurzen Anmeldung per Email bei Maren Jäger: maren.jaeger[at]hu-berlin.de

Programm:

Freitag, 14. Mai 2021
Ambiguität und sprachliche/poetische Ökonomie

10:30 Uhr Begrüßung und Einführung
Florian Höllerer (LCB), Maren Jäger (Berlin) & Angelika Zirker (Tübingen)

11:15 Uhr Ambiguity and Economy of Poem Titles
Matthias Bauer & Martina Bross (Tübingen)

12:00 Uhr Title
Sigrid Beck (Tübingen)

13:00 Uhr Mittagspause

14:15  Uhr Versuch über das Wünschen
Stefan Willer (HU Berlin)

15:00 Uhr Kaffeepause

15:30 Uhr Kurzstatements und Diskussion
Florian Fuchs, Joseph Vogl, Christy Wampole (Moderation: Maren Jäger)

19:30 Uhr Abendveranstaltung
Clemens Setz (Moderation: Meike Fessmann)

 

Samstag, 15. Mai 2021
Kleine Formen und Ambiguität 

10:00 Uhr “In short, ‘tis the women’s coffee house”: Die Ambiguität der kleinen Form in Lady Mary Wortley Montagus Turkish “Embassy Letters”
Patricia Plummer (Universität Duisburg-Essen)

10:45 Uhr Six-Word Stories: Extremely short, very meaningful, but unambiguous
David Fishelov (The Hebrew University Jerusalem)

11:30 Uhr Kaffeepause

12:00 Uhr Das „Streiflicht“ der SZ als Spielform des Aktuellen

Lothar Müller (SZ Berlin)

12:45 Uhr ɅV – A Sound Writing Tool: Eine plattenspielerische Wortkomposition (2020) Andreas Bülhoff & Marc Matter (Berlin)

ab 15:00 Uhr Eine kleine Revue ästhetischer Ökonomie: ‚Gemischte Doppel‘

17:00 Uhr Diskussion der/mit den ‚Gemischten Doppeln‘

 

Links:

Livestream: »Die Bienen und das Unsichtbare«, Clemens J. Setz in Lesung und Gespräch

Livestream: Eine Revue gemischter Doppel

← zurück