Ausstellen in Publikationen. Zum Wandel des Öffentlichwerdens von Kunst in den 1960er Jahren

Ausstellen in Publikationen. Zum Wandel des Öffentlichwerdens von Kunst in den 1960er Jahren

In dieser Episode

Kunstgenuss verlangt nach einem Ortswechsel und Werkbetrachtung nach einem physisch betretbaren Raum. Dieser an Gallery Weekends und Museumssonntagen geschulte Ausstellungbegriff ist erstaunlich haltbar. Destabilisiert wird er von Publikationen, die den Ausstellungsbesuch in Druckwerke verlegen. Von der Kunstgeschichtsschreibung ist dieses Phänomen erfasst – allerdings unter spezifischen örtlichen und personellen Prämissen, die auf die US-amerikanische Konzeptkunst fokussieren. Hier setzt Regine Ehleiters Zugriff auf Publikationsausstellungen an, der eine kritische Sichtung kanonisierter Geo- und Historiografien initiiert. In einem Gastvortrag im Januar 2024 stellte die Kunst- und Kulturwissenschaftlerin dem Kolleg das Amsterdamer Galerieprojekt „Art & Project“ vor und setzte die dort realisierten Bulletins sowohl in Bezug zur US-amerikanischen Dematerialisierungs-Diskussion als auch zum anti-materialistischen Konzeptualismus im Japan der 1960er Jahre. Anlass dieser vergleichenden Sichtung ist die Zusammenarbeit der niederländischen Galeristen mit dem japanischen Künstler Matsuzawa Yutaka. Diese Fallstudie kann sowohl die Parallelen und Transfers zwischen den nationalen Diskursen und Praktiken herausarbeiten als auch die regionalen Spezifika der an die Publikationsausstellungen gerichteten Hoffnungen markieren.

Regine Ehleiter forscht gegenwärtig am Excellenzcluster „Temporal Communities. Doing Literature in a Global Perspective“ an der Freien Universität Berlin. Ihr Studium der Kulturwissenschaften, Kunstgeschichte und Journalistik hat sie in Leipzig und London absolviert. An ein wissenschaftliches Volontariat an der Kunsthalle Baden-Baden schlossen sich Forschungsaufenthalte am Museum of Modern Art in New York, am Getty Research Institute in Los Angeles und am Courtauld Institute of Art in London an. 2021 und 2022 vertrat Ehleiter die Juniorprofessur am Institut für Theorie der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und wurde im selben Zeitraum mit einer Arbeit zu Praxisformen des Ausstellens in Publikationen der sechziger Jahre promoviert. Diese Arbeit, die auch den hier publizierten Vortrag inspiriert, ist im Mai 2024 bei Edition Metzel erschienen.

 Empfohlene Zitierweise:

Ausstellen in Publikationen. Zum Wandel des Öffentlichwerdens von Kunst in den 1960er Jahren. Gastvortrag von Regine Ehleiter, in: microform. Der Podcast des Graduiertenkollegs Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen, abrufbar unter: www.kleine-formen.de/gastvortrag-regine-ehleiter, Berlin 2024 [Datum des letzten Abrufs].

Ehleiter Twitter Final

 

Abbildungen (in der Reihenfolge ihrer Nennung im Podcast):

Abb. 1 Hi Red Center Klein

Abb. 1: Hi Red Center, „Great panorama exhibition” (auch „Closing Event”), Naiqua Galerie, Tokio, 12.5.1964.: Geschlossene Tür der Naiqua Galerie. Foto: Hanaga Mitsutoshi.
Abb. in: The Anti-Museum: An Anthology, Ausstellungskatalog Fri Art, Kunsthalle Fribourg, 6.8.–19.11.2016, hg. von Mathieu Copeland und Balthazar Lovay, Fribourg und London 2017, S. 57.

 

Abb. 8 Barry Gallerie Klein

Abb. 2: Geschlossene Galerie im Rahmen der Ausstellung „Robert Barry“, Art & Project, Richard Wagnerstraat 8, Amsterdam, 17.–31.12.1969, Archiv Art & Project, Inv. Nr. 976.
Abb. in: Art & Project. A History, Ausstellungskatalog Kröller-Müller-Museum, Otterlo, 30.9.2023–25.2.2024, Rotterdam 2023, S. 186.

 

Abb. 4 Weiner Bulletin Klein

Abb. 5 Weiner Bulletin Klein

Abb. 3–4: Lawrence Weiner, Art & Project: Bulletin 10, September 1969.
Abb. in: Art & Project. A History, Ausstellungskatalog Kröller-Müller-Museum, Otterlo,
30.9.2023–25.2.2024, Rotterdam 2023, S. 205.

 

Abb. 9 Matsuzawa Bulletin Klein

Abb. 10 Matsuzawa Bulletin Klein

Abb. 11 Matsuzawa Bulletin Klein

Abb. 5 –7: Matsuzawa Yutaka, Art & Project: Bulletin 21, März 1970.
Abb. in: Art & Project. A History, Ausstellungskatalog Kröller-Müller-Museum, Otterlo,
30.9.2023–25.2.2024, Rotterdam 2023, S. 216.

 

Abb. 2 Matsuzawa Anzeige Klein

Abb. 8: Matsuzawa Yutaka, Anzeige im Kunstmagazin Bijutsu jānaru, Oktober 1964, mit Aufruf zur Teilnahme an der „Indépendant ‘64 Ausstellung in der Wildnis“.
Abb. in. Ehleiter, Regine, Ausstellen in Publikationen. Zum Wandel des Öffentlichwerdens von Kunst in den 1960er Jahren, München 2024, S. 233.

 

Abb. 3 Matsuzawa Klein

Abb. 9: Matsuzawa Yutaka, Vanishing of Matter: Seeing Anti-Civilization Exhibition, 1965. Letterpress-Druck auf Papier, 34,8 × 17,6 cm. Sammlung Reiko Tomii. Beitrag von Matsuzawa Yutaka zur Gruppenausstellung in der Städtischen Kunstgalerie von Yokohama, Mai 1965.
Abb. in: Tomii, Reiko, Radicalism in the Wilderness: International Contemporaneity and 1960s Art in Japan, Cambridge, Mass. 2016, S. 66 (Ill. 2.16).

 

Abb. 6 Barry Bulletin Klein

Abb. 7 Barry Bulletin Klein

Abb. 10–11: Robert Barry, Art & Project: Bulletin 17, Dezember 1969.
Abb. in: Art & Project. A History, Ausstellungskatalog Kröller-Müller-Museum, Otterlo,
30.9.2023–25.2.2024, Rotterdam 2023, S. 212.

 

Literaturhinweise:

Forschungsliteratur (Auswahl):

Alberro, Alex, Conceptual Art And The Politics Of Publicity, Cambridge, Mass. 2003.
Berger, Christian (Hg.), Conceptualism and Materiality. Matters of Art and Politics, Boston und
Leiden, 2019.

Ehleiter, Regine: Ausstellen in Publikationen. Zum Wandel des Öffentlichwerdens von Kunst in den
1960er Jahren, München 2024.

Dies.: Von der Wand auf die Seite in den Raum der „portablen Galerie“. Ausstellungen und
Publikationen der Berliner Galerie situationen 60 zwischen Dokumentation und Kunst, in:
MAP 9 (2018), abrufbar unter: https://perfomap.de/map9/kunst-buch/von-der-wand-auf-die-
seite-in-den-raum-der-portablen-galerie [Letzter Abruf am 17. Mai 2024].

Dies.: The Art & Project Bulletins As a Site of Exhibition, Experimentation and ‘International’
Exchange, in: Art & Project: A History, Ausstellungskatalog Kröller-Müller Museum, Otterlo,
30.09.2023–25.02.2024, Rotterdam 2023, S. 180–193.

Global Conceptualism: Points of Origin, 1950s-1980s, Ausstellungskatalog Queens Museum of
Art, New York, 28.4.–29.8.1999, hg. von Philomena Mariani, New York 1999.

Karp, Ivan und Steven D. Lavine (Hg.): Exhibiting Cultures: The Poetics and Politics of Museum Display,
Washington D.C. 1991.

Steeds, Lucy (Hg.): Exhibition, Cambridge, Mass. 2014.

te Heesen, Anke: Theorien des Museums zur Einführung, Hamburg 2012.

Tomii, Reiko: Radicalism in the Wilderness: International Contemporaneity and 1960s Art in Japan,
Cambridge, Mass. 2016.

Quellen:

Andre, Carl, Robert Barry, Douglas Huebler, Joseph Kosuth, Sol LeWitt, Robert Morris,
Lawrence Weiner: The Xerox Book, hg. von Seth Siegelaub, New York 1968, abrufbar unter:
https://primaryinformation.org/product/siegelaub-carl-andre-robert-barry-douglas-huebler-
joseph-kosuth-sol-lewitt-robert-morris-lawrence-weiner/ [Letzter Abruf am 17. Mai 2024].

Lippard, Lucy und John Chandler: The Dematerialization of Art, in: Art International 12
(1968), Nr. 2, S. 31–36.

Matsuzawa Yutaka: Busshitsu Shōmetsu: „Han-bunmei“ ten o mite [Verschwinden der
Objekte: Nach Sehen der Ausstellung Anti-Zivilisation], in: Gendai bijutsu, August 1965, S. 29.
Kawara On, Genga itten eno gimon [Frage nach dem einzigartigen, originalen Gemälde], in:
Bijutsu Techō 140, Apr. 1958, S. 24f., zit. nach Tomii, Reiko, „Concerning the Institution of Art.
Conceptualism in Japan“, in: Global Conceptualism 1999, S. 14–29, hier S. 18.

Tōno Yoshiaki, zit. nach Reiko Tomii: Geijutsu On Their Minds: Memorable Words on Anti-
Art, in: Art, Anti-Art, Non-Art: Experimentations in the Public Sphere in Postwar Japan, 1950–
1970, Ausstellungskatalog Getty Center, Los Angeles, 6.3.–3.6.2007, hg. von Charles
Merewether und Rika Iezumi Hiro, Los Angeles 2007, S. 35–62, hier S. 36.
Weiner, Lawrence: Statements, New York 1968.

Zitate in der Reihenfolge ihrer Vertonung im Podcast [für die Bulletins siehe oben]:

„We did not want to make a ‚classical invitation’ […]” – Van Ravesteijn, Adriaan, zit. nach
Ton Geerts, Interview with Adriaan van Ravesteijn on the Art & Project Bulletins, May 17,
2011, in: Art & Project Bulletins 1–156. September 1968–November 1989, Ausstellungskatalog
Cabinet Gallery, London, 17.10.–23.12.2011, hg. von Louisa Riley-Smith, Cambridge, Mass.
2011, S. 63–82, hier S. 64.

„The artists may construct […]” – Weiner, Lawrence in: January 5–31, 1969, hg. von Seth
Sieglaub, New York 1969, o. S. [Beitrag Lawrence].

„It is very important […]“ – Weiner, Lawrence in einem Brief an Adriaan Van Ravesteijn, 5.
August 1969, RKD Rijksbureau voor Kunsthistorische Documentatie, Den Haag Art & Project
Archive (NL-HaRKD.0748), Inv. Nr. 637.

„Basically, I am of the Yakeato-ha generation […]“ – Yoshida Yoshie, zit. nach Shimada
Yoshiko, Matsuzawa Yutaka, in: Alice Maude-Roxby (Hg.): Anti-Academy, Southampton
2013, S. 52.

„My hypothesis is that contemporary civilization […]“ – Matsuzawa Yutaka: Busshitsu
Shōmetsu [Verschwinden der Materie], in: Independent Art Festival, Ausstellungskatalog, Gifu:
[o. A.], 1965, S. 17, zit. nach Tomii, Reiko, Radicalism in the Wilderness: International
Contemporaneity and 1960s Art in Japan, Cambridge, Mass. 2016, S. 70.

 

Credits:

Konzept und Moderation
Marie van Bömmel

Schnitt
Marie van Bömmel und Johann Gartlinger

Mastering
Johann Gartlinger

Redaktion: Ana María Orjuela-Acosta, Johann Gartlinger, Marvin Renfordt und Marie van
Bömmel

Die Zitate liest
Marvin Renfordt

Musik
“Neatly Folded”, “Beyond the Cranberry House”, “The Furthering”, “Veins of
Silver”, “Slimheart”, “Stillness”, “The Straightaway”, “Purple Light” von Blue Dot Sessions

Jingle
Michael Hoeldke (Komposition) und Cathrin Bonhoff (Stimme)

 

← zurück