Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen

DFG-Graduiertenkolleg 2190

Marília Jöhnk

Marília Jöhnk

Kurzvita

2018 M.A. Romanische Literaturwissenschaft (Französisch/Spanisch/Portugiesisch), Freie Universität Berlin

2011-2017 Stipendiatin des Cusanuswerks

2016 M.A. Europäische Literaturen, Humboldt-Universität zu Berlin

2014 B.A. Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft / Theater-, Film-, Medienwissenschaft, Goethe-Universität, Frankfurt a.M.

2014 Comparative Literature, University of Massachusetts, Amherst

Poetik des Kolibris

Verfahren der kleinen Reiseprosa bei Gabriela Mistral, Mário de Andrade und Henri Michaux

Im Fokus meiner Dissertationsschrift stehen Reiseschriften, die in den 1920er Jahren in Lateinamerika verfasst wurden. Das Quellenkorpus setzt sich aus Texten der chilenischen Nobelpreisträgerin Gabriela Mistral, des brasilianischen Modernisten Mário de Andrade und aus Schriften des belgisch-französischen Avantgardisten Henri Michaux zusammen – drei Autoren, die im selben Jahrzehnt den Kontinent von Mexiko bis nach Brasilien, Chile und Ecuador bereisten. Die Studie konzentriert sich auf drei Schreibverfahren, nämlich auf das Visualisieren, Sammeln und Experimentieren und kontextualisiert diese literatur- und wissensgeschichtlich. In meinen Lektüren zeichne ich nach, dass die kleinen und mitunter sehr kurzen Reiseschriften der Autor:innen nicht mehr unter den Begriff des Reiseberichts gefasst werden können und aus diesem Grund führe ich die Bezeichnung ‚kleine Reiseprosa‘ für diese Textsorte in die Forschung ein. Für den Titel der Studie greife ich auf die Metapher des Kolibris zurück, den die brasilianische Literatur des 19. Jahrhunderts als abwertendes Bild für den crônista nutzte und der in Mistrals kleiner Reiseprosa erneut zu einem Protagonisten wird. Kleine Reiseprosa und Kolibri eint Mobilität, Kleinheit und Geschwindigkeit. Zudem verweist der nur auf dem amerikanischen Kontinent heimische Vogel auf die Bedeutung der autochthonen Kulturen und ihrer Wissenstraditionen. 

Für weitere Informationen: https://marilia-joehnk.de  

← zurück