Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen

DFG-Graduiertenkolleg 2190

Brevitas – Gesellschaft für Kleinepik des Mittelalters

Brevitas – Gesellschaft für Kleinepik des Mittelalters

Im Rahmen einer Tagung zur Kleinepik im Mittelalter und der Frühen Neuzeit wird eine Gruppe junger MediävistInnen die Gesellschaft ‘Brevitas’ gründen. Prof. Dr. Hans Jürgen Scheuer vom Graduiertenkolleg ‘Kleine Formen’ wird im Beirat der Gesellschaft mitwirken.

Die Tagung trägt den Titel ‘Prägnantes Erzählen’ und soll vom 04. bis zum 06. Oktober diesen Jahres im Darmstädter Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus stattfinden. Die OrganisatorInnen sehen die Notwendigkeit einer wissenschaftlichen Gesellschaft einerseits darin, dass sich gegenwärtig ein Aufwärtstrend in der Erforschung der Kleinepik beobachten lässt, dem sie mehr Nachhaltigkeit verleihen wollen; andererseits beabsichtigen sie durch die Gründung von ‘Brevitas’, existierende Probleme der literaturwissenschaftlichen Forschung zur mittelalterlichen Kleinepik (“große blinde Flecken”, was den Korpus betrifft; begriffliche Pauschalisierungen etc.) wirkmächtig zu begegnen. Ziel der Gesellschaft ist es, eine kontinuierliche Forschungsarbeit zur Kleinepik zu etablieren, die auf der Vernetzung von ForscherInnen, dem Erstellen einer Online-Biobliographie zum Thema “Kleinepik” und der Organisation im Medium eines Online-Periodikums basiert. Nicht zuletzt will die Gesellschaft durch Tagungen und Kooperationen wichtige Impulse geben. Den Call for Papers (Einsendeschluss: 04. April 2018) sowie weitere Informationen zu Tagung und Gesellschaft finden Sie hier.

← zurück