Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen

DFG-Graduiertenkolleg 2190

#2 Ethel Matala de Mazza: “Das Feuilleton macht Moderne an dem ablesbar, was sie vernichtet”

#2 Ethel Matala de Mazza: “Das Feuilleton macht Moderne an dem ablesbar, was sie vernichtet”
25. Juni 2018 Florian Glück

#2 Ethel Matala de Mazza: “Das Feuilleton macht Moderne an dem ablesbar, was sie vernichtet”

In Folge #2 sprechen Florian Glück und Christoph H. Winter mit Prof. Dr. Ethel Matala de Mazza (Humboldt-Universität zu Berlin) über Fabeln, Feuilletons und die soziale Funktion kleiner Formen.

Zusatzmaterial:

Gotthold E. Lessing, Der Besitzer des Bogens

Deutscher Merkur (1. April 1830)

 

← zurück